Die Holztechnik

In allen Fächern wird auf einen engen Praxisbezug geachtet. Die Ausstattungen der Schulwerkstatt und der EDV-Räume sind immer up-to-date, um den Anforderungsprofilen von Industrie und Handwerk an den modernen Holztechniker gerecht zu werden.



Die Ausbildung zum Holztechniker

Die Holztechnikerausbildung ist eine Vollzeitausbildung, die kostenfrei ist (siehe finanzielle Förderung). In den zwei Ausbildungsjahren werden Inhalte wie CAD, CNC, EDV, Oberflächentechnik, Vorrichtungsbau, Klebetechnik, Betriebswirtschaft etc. intensiv vermittelt.

Zusätzlich werden angeboten:
-    Vorbereitung zur Meisterprüfung
-    Qualifikation zum REFA-Sachbearbeiter
-    Seminare über Rhetorik und Verkaufsgesprächsführung
-    EDV-Anwenderseminare
Hildesheimer Holztechniker finden nach dieser zweijährigen Vollzeitausbildung  Jobs als Abteilungsleiter, Werksleiter, Arbeitsvorbereiter, Konstrukteure, technische Berater für Maschinen, Holzwerkstoffe, Lacke, Leime und Beschläge etc. oder als EDV-Systembetreuer und Einkäufer.

Nach erfolgreichem Abschluss der Holztechnikerausbildung besteht die Möglichkeit, in nur einem weiteren Jahr die Qualifikation zum Holzgestalter (Objektdesign) zu erlangen.