HGH-Schüler*innen spenden tausende Furniersterne

HGH-Schüler*innen spenden tausende Furniersterne

Teile den Beitrag

Share on facebook
Share on email

–>  60 Schüler*innen

–>  30.000 Einzelteile

–>  1500 Stunden Arbeitszeit

Trotz Absage der geplanten Nikofete wegen der aktuellen Beschlüsse, entschlossen sich die SchülerInnen zur Durchführung und Fertigstellung des ersten großen gemeinsamen Projektes. Dies veranlasste die gelernten TischlerInnen dazu, die selbst hergestellten Furniersterne und auch verschiedenste selbstgebaute Geduldsspiele für einen guten Zweck zu verschenken.

Aus diesem Grund wurden von den angehenden HolztechnikerInnen und GestalterInnnen verschiedene Institutionen, wie zum Beispiel Krankenhäuser, Altenheime und Pflegeeinrichtungen in den Regionen Hildesheim, Hannover und Celle kontaktiert. Damit soll dem Pflegepersonal, den Kindern und Erwachsenen der Einrichtungen eine besondere Freude bereitet werden. Gerade in Zeiten von Corona ist es aus Sicht der Schulgemeinschaft besonders wichtig, ein Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung für die geleistete Arbeit zu setzen.

Die Leitgedanken der SchülerInnen waren:

„Wir wollen den Menschen eine Freude bereiten, die vielleicht gerade nicht bei ihren Liebsten sein können.“

„Wir wollen den Menschen, die jeden Tag alles geben, um anderen etwas Gutes zu tun, etwas zurückgeben.“

Die beliebten und begehrten Sterne und Spiele werden jedes Jahr von den TischlerInnen an der Schule für die „Nikofete“ in Teamarbeit, auch weit außerhalb der Unterrichtszeit, hergestellt und genießen eine jahrzehntelange Tradition, die bis weit über die Grenzen Hildesheims hinaus bekannt ist.

Hier ein kleiner Blick über das Ausmaß der Aktion

Nichts verpassen: Aktuelles. Ferien. Fristen.

Termin vergessen? Melden Sie sich gern, wir haben immer ein offenes Ohr für Sie!

Schüler der Fachschule für Holztechnik & #Gestaltung