Ausbildung zum Holztechniker

Staatl. geprüfte/r Techniker/in - Kernfächer:
Konstruktion. Fertigungstechnik. Betriebsplanung. Rechnungswesen.

Die Prüfung zum Holztechniker ist eine staatliche Abschlussprüfung in den Kernfächern Konstruktion, Fertigungstechnik, Betriebsplanung/AV, Rechnungswesen. Der Abschluss beinhaltet die Fachhochschulreife und ist dem Bachelor tariflich gleichgestellt.

Fragen?

 

Ausbildung Holztechnik: Ihr Weg zum Holztechniker in der HGH Hildesheim

 Sie sind mit Leidenschaft Tischler oder Schreiner? Beherrschen Sie Ihr Handwerk? 
Sie lieben es, zu planen und neue Objekte zu entwerfen sowie diese anschließend zu realisieren? Sie haben einen besonderen Bezug zum Werkstoff Holz? Dann sind Sie bei uns in der HGH Hildesheim im Bereich Holztechnik absolut richtig!
Die Fachschule für Holztechnik & Gestaltung Hildesheim bietet die Möglichkeit zur umfangreichen Ausbildung in der Holztechnik und stellt die Weichen für die Wahrnehmung attraktiver Holztechniker-Stellenangebote.

Nach der in Vollzeit zweijährigen Ausbildung tragen Sie den Titel des staatlich geprüften Technikers, staatlich geprüften Tischlermeisters oder staatlich geprüften Gestalters und können Ihre Qualitäten in verschiedenen Einsatzgebieten beweisen. Die Stellenangebote für Holztechniker sind dabei oft sehr vielseitig und locken mit unterschiedlichen Herausforderungen - das macht den Beruf spannend. Doch schon zuvor erwartet Sie eine vielseitige Ausbildung mit starkem Praxisbezug und der gleichzeitig wichtigen Vermittlung des notwendigen Fachwissens für eine Ausbildung zum Holztechniker. 

Was steckt hinter der Ausbildung in der Holztechnik?

Die Ausbildung in der Holztechnik ist eine seit 1970 bestehende Vollzeitausbildung, die in einer Fachschule wie der Technikerschule für Holztechnik & Gestaltung in Hildesheim absolviert wird.

- Bauelemente
- Möbelbau und Innenausbau

Je nach Interesse können Sie später unterschiedliche Holztechniker-Stellenangebote wahrnehmen. Durch die  Ausbildung in der Holztechnik können Sie später, Aufträge kalkulieren, Fertigungsabläufe organisieren, Arbeit vorbereiten, Objekte entwerfen, Beraten im Vertrieb, Projekte vom ersten Entwurf bis zur Fertigstellung begleiten und realisieren. Diese vielfältigen Möglichkeiten und Fähigkeiten werden Ihnen durch unsere Holztechniker-Ausbildung ermöglicht.

Prüfung und Abschluss in der Fachschule für Holztechnik

Nach der erfolgreichen Abschlussprüfung in der Holztechniker Ausbildung, sind Sie berechtigt den Titel Staatlich geprüfte Technikerin / Techniker zu führen.

Voraussetzungen für die Holztechniker-Ausbildung

Wie für jede Weiterbildung sind auch im Bereich Holztechnik bestimmte Kompetenzen erforderlich. An der HGH wird die Ausbildung zum Holztechniker ausschließlich  in Vollzeit durchgeführt.
Als Holztechniker bringen Sie die Bereitschaft für Teamarbeit mit. Die Begabung für die Planung und Organisation von Maßnahmen sowie eine schnelle Auffassungsgabe, ist vom Vorteil. Räumliches Denken, Spaß an den Naturwissenschaften, Freude an verschiedenen Werkstoffen und Materialien wirken sich sher positiv auf eine erfolgreiche und nachhaltige Ausbildung zum Holztechniker aus.  
Zur Zeit gibt es sehr viele gute  Stellenangebote für Holztechniker auf dem Markt

Eine zwingend notwendige Voraussetzung für die Ausbildung an der Technikerschule für Holztechnik ist ein erfolgreicher Abschluss im Schreiner- oder Tischlerberuf oder eine vergleichbare Ausbildung im Bereich Holz.

Ablauf und Inhalte der Ausbildung an der Fachschule für Holztechnik

Jedes Jahr nach den Sommerferien in Niedersachsen besteht die Chance, die Ausbildung / Weiterbildung in der Holztechnik zu beginnen. Die Dauer beträgt zwei Jahre. Es werden 30 Unterrichtsstunden pro Woche erteilt,

In der Ausbildung wird besonders viel Wert auf einen engen Bezug zur Praxis gelegt. Die Holztechniker-Ausbildung orientiert sich an neuen Technologien, die in der Holztechnik  wichtig sind. Dafür steht unter anderem eine modern ausgestattete Werkstatt, und ein umfangreicher, EDV Bereich, der fortlaufend aktualisiert wird, zur Verfügung.

Vielseitige Aufgaben und Chancen in der Holztechnik

Entscheiden Sie sich für die Holztechniker-Ausbildung / Weiterbildung an der Technikerschule für Holztechnik & Gestaltung in Hildesheim. Bei uns werden Sie bestmöglich auf Ihren späteren Beruf als Holztechniker vorbereitet.

Mögliche Aufgaben als Holztechniker sind zum Beispiel:

- Führungsaufgaben innerhalb der Abwicklung von Aufträgen im Möbelbau oder Innenausbau
- Planung und Überwachung der Fertigung und Montage
- Überwachungsaufgaben von Produktionsmaschinen und Fertigungsanlagen
- Planungsaufgaben rund um die notwendigen Arbeitsschritte, die bei der Fertigung erforderlich sind
- Beratung (Maschinen, Planen, Überwachung) im Vertrieb
- Wahrnehmen von Leitungsaufgaben mit Personalverantwortung
- Auftragserfassung und Abwicklung

Durch die vielseitigen Möglichkeiten, die ein Holztechniker später wahrnehmen kann, bietet die Holztechniker-Ausbildung an der Fachschule für Holztechnik Chancen auf attraktive Stellenangebote. Holztechniker können mit ihrem breit gefächerten Fachwissen, technischen Verständnis  und der praxisnahen Ausbildung viele potenzielle Arbeitgeber überzeugen.

Typische Holztechniker-Jobs und Einsatzgebiete

Nach dem Besuch der Fachschule für Holztechnik und Ihrem erfolgreichen Abschluss können Sie sich auf die vielfältigen Holztechniker-Stellenangebote für Holztechniker freuen. So vielfältig wie die möglichen Aufgaben sind auch die Holztechniker-Jobs. Mit Ihrem Abschluss als Holztechniker können Sie in der mittleren Führungsebene eines Betriebes einsteigen, oder Sie können Tischlereien übernehmen du natürlich sich selbstständig machen.  Zur Zeit aufgrund des Fachkräftemangels sind Sie mehr gefragter denn je daher haben Sie große Auswahl an Stellenangeboten als Holztechniker.

Weitere mögliche Holztechniker-Jobs finden sich in den folgenden Bereichen wie:

- Innenausbau , Fensterbau, Möbelbau, Vertrieb, Beratung, Verkauf im Schiff- oder Bootsbau
- im Bereich Messebau
- in handwerklichen Betrieben, die Fertigbauteile kreieren

Nach der Ausbildung zum Holztechniker, gibt es die Möglichkeit ein einschlägiges Studium aufzunehmen.

Von diesen Job- und Fortbildungsaussichten trennt Sie nur noch eines: Die erfolgreiche Ausbildung in der Holztechnik an der Fachschule für Holztechnik & Gestaltung Hildesheim

Ausbildung & Qualifikation

Die Holztechnikerausbildung ist eine Vollzeitausbildung, die seit ihrer Umwandlung zur Fachschule Technik im Jahr 1970 besteht.
Das Ziel dieser zweijährigen Ausbildung ist die Vermittlung neuer Technologien in sämtlichen Bereichen von Arbeitsvorbereitung bis Zeichenunterricht.
Für die Ausbildung sind der Abschluss im Ausbildungsberuf Tischler und 1 Jahr Berufserfahrung erforderlich.
Die Ausbildung beginnt jährlich nach den niedersächsischen Sommerferien. Sie erfolgt in gebührenfreier Vollzeitausbildung mit 30 Unterrichtsstunden je Woche.
Die Prüfung zum Holztechniker ist eine staatliche Abschlussprüfung in den Kernfächern Konstruktion, Fertigungstechnik, Betriebsplanung/AV, Rechnungswesen. Der Abschluss beinhaltet die Fachhochschulreife und ist dem Bachelor tariflich gleichgestellt, Eine Gleichstellung der beiden Titel ist damit allerdings nicht verbunden. Der Titel staatlich geprüfter Techniker oder staatlich geprüfter Gestalter oder Tischlermeister ist nicht als akademischer Abschluss zu verstehen, demnach muss auch keine Hochschulen in irgendeiner Form Teile des Studiums anrechnen!.
In allen Fächern wird auf einen engen Praxisbezug geachtet. Die Ausstattungen der Schulwerkstatt und der EDV-Räume sind immer up-to-date, um den Anforderungsprofilen von Industrie und Handwerk an den modernen Holztechniker gerecht zu werden.